Wasser

Grundwasser weist im Jahresverlauf eine gleichbleibend hohe Temperatur auf. Daher eignet es sich hervorragend zum Heizen eines Hauses, eines Gebäudekomplexes oder einer ganzen Siedlung.

Zunächst wird ein Förderbrunnen gebohrt, dessen Tiefe sich nach dem Grundwasserspiegel richtet. Das Grundwasser wird nach oben gepumpt, die Wärme über einen Wärmetauscher entzogen und an das Heizsystem abgegeben.

Diese kann dann für Heiz- und Warmwasser verwendet werden. Das System kann den Bedarf für die Heizkosten und das Warmwasser alleine decken und minimiert so den Verbrauch von kostenintensiven Energieträgern.

Die zum Pumpen aufgewendete Energie ist im Vergleich zur gewonnenen Wärmeenergie wesentlich geringer, so dass ein beträchtlicher Kostenvorteil für Sie entsteht.

Die Energie aus dem Grundwasser nutzen